Generali Gruppe Schweiz lagert spezifische Logistik- und Digitalisierungsaktivitäten an Swiss Post Solutions aus

31. Mai 2017 – Swiss Post Solutions (SPS), eine führende Anbieterin von Lösungen zur Auslagerung von Geschäftsprozessen und innovativen Dienstleistungen im Dokumentenmanagement, gab heute den Abschluss eines Outsourcing-Vertrags mit der Generali Gruppe Schweiz bekannt. Zum 1. September 2017 wird die Generali Gruppe Schweiz spezifische Aktivitäten im Poststellenbereich und der Dokumentendigitalisierung an SPS auslagern. Mit diesem Schritt profitiert Generali von den innovativen Stärken und der Expertise von SPS im Bereich Informationslogistik.

Während der vergangenen drei Jahre hat Generali erfolgreich die gesamte Dokumentenlogistik ihres Nicht-Lebensversicherungsgeschäfts von Late Scanning auf Early Scanning umgestellt. Damit konnte die gesamte eingehende Post, sowohl die physische als auch die digitale, in die Arbeitsprozesse integriert werden. Die physische Ausgangspost im Nicht-Lebensversicherungsgeschäft wird nun größtenteils End-to-End verarbeitet, während die Überführung von Late auf Early Scanning im Lebensversicherungsgeschäft gerade begonnen hat.

„Dieser Schritt stellt die Logistikleistungen von Generali Schweiz langfristig sicher, und zudem profitieren wir vom hohen Innovationspotenzial, welches die SPS als Schweizer Marktführer im Bereich der Informationslogistik mitbringt“, sagt Andreas Krümmel, CEO der Generali Gruppe Schweiz.

Derzeit wird die gesamte Verarbeitung der Eingangspost, das Scanning, Klassifizieren und die Kontrolle des physischen Archivs an den beiden Sitzen von Generali Schweiz durchgeführt. Die Outsourcing-Vereinbarung mit SPS schafft hohe Synergieeffekte und reduziert folglich die Zahl der benötigten Schnittstellen.  SPS wird die bisherigen Aktivitäten an den beiden Sitzen von Generali Schweiz weiterführen. So werden die Arbeitsplätze beim Übergang zu SPS gesichert, und für die Angestellten der Generali ändert sich lediglich der Arbeitgeber.

Jörg Vollmer, CEO Swiss Post Solutions, sagt: „Immer mehr Versicherungs-unternehmen lagern ihre Poststellen und Dokumentendigitalisierung aus, da sie die Vorteile wie z. B.  Skaleneffekte und erhebliche Einsparungen bei Investitionen sehen. Wir freuen uns, dass sich Generali entschieden hat, spezifische Logistik- und Digitalisierungsaktivitäten an Swiss Post Solutions auszulagern und wir Generali langfristig in ihrer digitalen Transformation unterstützen dürfen. Mit diesem Schritt wird Generali deutlich kürzere Bearbeitungszeiten für ihre Kunden realisieren können.“


Über Swiss Post Solutions

Swiss Post Solutions (SPS) ist ein führender Outsourcing-Anbieter für Business Process Solutions und innovative Services im Bereich Dokumentenmanagement. Eine starke internationale Kundenbasis verlässt sich auf die Fähigkeit von SPS, End-to-End Lösungen zu entwerfen und umzusetzen. Zudem ist SPS ein zuverlässiger Berater für die zentralen Wachstumstreiber im Bereich BPO, d. h. für Standortstrategien, Prozessoptimierung und Technologien wie z. B. intelligente Automatisierung. SPS ist Teil der Schweizerischen Post AG mit Hauptsitz in Bern (Schweiz). Die 6800 Angestellten von SPS und spezialisierte Partner decken das gesamte Branchenspektrum ab. Im Zentrum stehen Banken, Versicherungen, Telekommunikation und das Gesundheitswesen. SPS befasst sich mit Kundenbedürfnissen in über 20 Ländern.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen telefonisch

Oder kontaktieren Sie uns einfach per

+1-877-275-3677 Kontaktieren Sie uns

Gerne geben wir Ihnen telefonisch Auskunft! (1/3)

Gerne geben wir Ihnen telefonisch Auskunft! (2/3)

Gerne geben wir Ihnen telefonisch Auskunft! (3/3)

Vielen Dank!

Gerne geben wir Ihnen telefonisch Auskunft