Intelligente Automatisierung für Shared Services

September 2017 – Swiss Post Solutions (SPS), eine führende Anbieterin von Lösungen zur Auslagerung von Geschäftsprozessen und innovativen Dienstleistungen im Dokumentenmanagement, hat heute die Ergebnisse einer Umfrage von Nelson Hall vorgestellt, die Möglichkeiten für den Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) und Robotik-Prozessautomatisierung (RPA) für Shared Services aufzeigt. Die Umfrage, die auf Funktionen und Prozesse in Shared Service Centern (SSC) mit unstrukturierten Daten fokussiert, erfolgte in den Branchen Banken (Privat-/Firmenkundengeschäft), Telekommunikation sowie Versicherungen (Schaden-/Unfallversicherungen) und in dem branchenübergreifenden Bereich Finanz- und Rechnungswesen (F&A).

Laut der Studie haben die Shared Service Center aller untersuchten Branchen damit begonnen, RPA und KI einzuführen: 67 % der Telekommunikationsunternehmen, 70 % der Banken und 69 % der Versicherungen. Der Fokus der Unternehmen mit F&A Shared Service Centern lag dabei eher auf einfachen RPA-Anwendungen und einem dezentralen Einsatz.
 
SSC in allen Branchen gehen davon aus, dass Mitarbeiter durch den Einsatz von RPA- und KI-Technologien anderweitig eingesetzt werden können und es zu Kosteneinsparungen kommt. Von der Automatisierung der Shared Services im Bereich F&A sowie in der Telekommunikationsbranche versprechen sich Unternehmen auch eine höhere Prozessgenauigkeit. Banken und Versicherungen geben zudem kürzere Prozesszeiten als weiteres wichtiges Ziel an.
 

John Willmott, CEO von NelsonHall, erläutert: „SSC steigen in der Regel mit einer einfachen RPA in die Automatisierung ein. Ihnen wird jedoch schnell klar, dass sie nur dann den größten Nutzen erzielen, wenn sie die Robotik durch künstliche Intelligenz ergänzen und so auch unstrukturierte Dokumente verarbeiten können. Momentan sind SSC mit dem Status quo beim Erfassen und Verarbeiten unstrukturierter Daten für wichtige Geschäftsprozesse nur wenig bis mäßig zufrieden. Gleichzeitig wirft die effektive Einführung intelligenter Automatisierung und die Erreichung der notwendigen Präzision in der Datenerfassung zu vertretbaren Kosten noch Probleme auf.“

 
Die meisten SSC geben an, dass sie Services eher einkaufen als selber entwickeln. 77% der SSC in der Telekommunikation und 72% der SSC im Versicherungsbereich sagen, dass sie  RPA- und KI-Funktionalitäten als eigenständige Dienstleistung zur Dokumentenverarbeitung einkaufen wollen. Schaden-/Unfallversicherungs-SSC fragen Dokumentenklassifizierungs- und Datenextraktionsdienstleistungen sowohl als Teil eines größeren Leistungspakets als auch in Form eigenständiger Dokumentenmanagement-Dienstleistungen nach.

„Die Ergebnisse der Umfrage zeigen deutlich, dass Unternehmen ihre intelligenten Automatisierungs- und Shared Services-Lösungen ausbauen wollen. Wir bei Swiss Post Solutions sind dafür genau richtig aufgestellt: Wir bieten ganzheitliche end-to-end-Lösungen unter Einbeziehung von  RPA und KI an, die zudem auf die speziellen Anforderungen der verschiedenen Unternehmen abgestimmt sind“, so Jörg Vollmer, CEO Swiss Post Solutions.


Methodik der Umfrage

Swiss Post Solutions hat NelsonHall 2017 mit einer Umfrage unter fast 130 Führungskräften in sechs Ländern (Deutschland, Schweiz, Österreich, Frankreich, Großbritannien, USA) in den folgenden Branchen beauftragt: Banken (Privat-/Firmenkundengeschäft), Telekommunikation, Versicherungen (Schaden-/Unfallversicherungen) sowie dem branchenübergreifenden Bereich Finanz- und Rechnungswesen.
 
Weitere Informationen zu NelsonHall: Als derzeit führendes globales Analyseinstitut bringt NelsonHall den Unternehmen die „Kunst des Möglichen“ für IT- und Geschäftsdienstleistungen der nächsten Generation näher. Die NelsonHall-Analytiker in den USA, in Großbritannien und auf dem europäischen Festland stellen relevante Informationen zu Märkten und Anbietern zusammen, mit denen Buy-Side-Unternehmen schnelle und fundierte Entscheidungen zur Beschaffung treffen können. Auch Anbieter profitieren von NelsonHalls Kenntnissen der Marktdynamik und der Kundenanforderungen, wenn sie ihre go-to-market Strategie Markteinführungsstrategien verbessern wollen. Die Studien von NelsonHall geniessen einen ausgezeichnete Reputation.
 

Über Swiss Post Solutions

Swiss Post Solutions (SPS) ist ein führender Outsourcing-Anbieter für Business Process Solutions und innovative Services im Bereich Dokumentenmanagement. Eine starke internationale Kundenbasis verlässt sich auf die Fähigkeit von SPS, End-to-End Lösungen zu entwerfen und umzusetzen. Zudem ist SPS ein zuverlässiger Berater für die zentralen Wachstumstreiber im Bereich BPO, d. h. für Standortstrategien, Prozessoptimierung und Technologien wie z. B. intelligente Automatisierung.

SPS ist Teil der Schweizerischen Post AG mit Hauptsitz in Bern (Schweiz). Die 6800 Angestellten von SPS und spezialisierte Partner decken das gesamte Branchenspektrum ab. Im Zentrum stehen Banken, Versicherungen, Telekommunikation und das Gesundheitswesen. SPS befasst sich mit Kundenbedürfnissen in über 20 Ländern.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen telefonisch

Oder kontaktieren Sie uns einfach per

+1-877-275-3677 Kontaktieren Sie uns

Gerne geben wir Ihnen telefonisch Auskunft! (1/3)

Weiterfahren mit der Rückrufanmeldung

Gerne geben wir Ihnen telefonisch Auskunft! (2/3)

Gerne geben wir Ihnen telefonisch Auskunft! (3/3)

Vielen Dank!

Gerne geben wir Ihnen telefonisch Auskunft