Fallstudie

Poststelle-Auslagerung im Bankenwesen

  • Herausforderung

    Diese Kreditbank lagerte seinen Mailroom-Betrieb an Swiss Post Solutions (SPS) aus, um die Effizienz in Dokumentenverarbeitung seiner Kreditkartenanträge und Konsumentenkreditgeschäfte zu steigern. Der Service, der zuvor an einen anderen Dienstleister ausgelagert worden war, musste dabei spezifische Anforderungen der Bank in Bezug auf die Art, das Timing und die Qualität der Dokumentenverarbeitung und -bereitstellung erfüllen.

  • Lösungen

    Swiss Post Solutions entwickelte eine Lösung zur Digitalisierung des internen Dokumententransfers der Bank. So wurde die Geschwindigkeit der nachgelagerten Geschäftsabwicklung deutlich verbessert und die Digitalisierung aller notwendigen Dokumente sowie die Bereitstellung der Daten für die Systeme der Bank ermöglicht. Aufgrund der guten Leistungen in diesem ersten Projekt hat die Bank zusätzliche Schritte der Dokumentenverarbeitung an SPS ausgelagert und entlastet damit die Administration.

  • Nutzen

    Durch die Auslagerung der Belegverarbeitung an die Swiss Post Solutions konnte die Bank:

    • Die Personalkosten um 30% senken.
    • Volle Transparenz und die Einhaltung der internen Service-Levels erreichen.
    • Eingangsflüsse optimieren, da 75% der Sendungen automatisch erfasst und elektronisch weiterverarbeitet werden.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen telefonisch

Oder kontaktieren Sie uns einfach per

+1-877-275-3677 Kontaktieren Sie uns

Gerne geben wir Ihnen telefonisch Auskunft! (1/3)

Weiterfahren mit der Rückrufanmeldung

Gerne geben wir Ihnen telefonisch Auskunft! (2/3)

Gerne geben wir Ihnen telefonisch Auskunft! (3/3)

Vielen Dank!

Gerne geben wir Ihnen telefonisch Auskunft